büvetta (Album)

büvetta (Album)

Bäder- und Trinkkuren zählen zu den ältesten bekannten Heilpraktiken. Dank der tektonischen sprudeln in Scuol-Tarasp über 20 Quellen aus dem Felsen. Um 1843 entsteht eine einfache Trinkhalle (Büvetta). Der Architekt Bernhard Simon realisiert 1875 bis 1876 eine langgestreckte Wandelhalle mit bergseitig angeordneten Verkaufsläden, großen Bogenfenstern zum Inn und als Krönung eine oktogonale, massiv gebaute Rotunde mit festlichen Säulen auf hohem Marmorsockel für die drei Quellen Bonifazius, Emerita und Luzius. 

Der Verein Pro Büvetta Tarasp setzt sich aktiv für die Erhaltung, den Schutz und eine neue Nutzung des geschichtlichen Erbes der Trinkhalle Büvetta ein. www.pro-buevetta-tarasp.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This function has been disabled for DarMarWorld.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung